Matthias Ginter [28]

Gesperrt
Danny10
Beiträge: 2682
Registriert: 23.10.2010 17:58

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Danny10 » 14.05.2022 10:22

Seattle Slew hat geschrieben: 13.05.2022 23:39 Hier finde ich deine Denkweise sehr merkwürdig. Vielleicht kenne ich mich aber mit solchen Situationen einfach auch nur zu wenig aus, denn ich würde es für normal halten, dass der Verein zuerst auf den Spieler zugeht, um über die Zukunftspläne zu reden. Erst recht, wenn der Verein mit einem notwendigen gewinnbringenden Verkauf planen möchte.
Hmm.... also aus meinem "normalen" Arbeitsleben heraus kann ich sagen: Arbeitgeber denken da meistens "generalistischer". Für sie zählt das große Ganze im Zweifel mehr als persönliche Befindlichkeiten des Einzelnen. Auch wenn Profi-Fußball da etwas spezieller sein mag. Daher hab ich es immer so gehalten das ich bei Problemen oder merkwürdigem "Flurfunk" meinen direkten Vorgesetzten auch direkt angesprochen und so offen wie eben möglich kommuniziert habe. Das sorgt zwar durchaus mal für irritationen weil Chefs es oft nicht gewohnt sind direkt konfrontiert oder gar kritisiert zu werden - aber am Ende war es so meistens für beide Seiten gut weil die Probleme angesprochen wurden. Oft haben Chefs bestimmte "einzelne" Sichtweisen gar nicht auf dem Schirm weil es eben um "größere" Entscheidungen geht. Also so oder so hätte es sicher geholfen wenn ein selbsternannter "Führungsspieler" und erwachsener Mensch da mal von sich aus Initiative ergriffen hätte.

Und das ausgerechnet UNSER Verein nur eine lapidare Mitteilung an den Berater gemacht hat - und ausgerechnet bei einem langjährigen verdienten Spieler nicht direkt gesprochen hat, halte ich (bei allen Versäumnissen von Eberl im letzten Jahr) dann doch für extrem Unwahrscheinlich. Dafür gibt es bei uns dann doch zu viele Ansprechpartner die (so denke ich) menschlich vernünftig genug sind um einem Spieler auch bei Sorgen zu helfen. Neben Korell sicher auch Schippers, Bonhof, Meyer, Peinti, Kamps etc. Also das passt für mich nicht zusammen.
Benutzeravatar
borussenmario
Beiträge: 33084
Registriert: 14.01.2006 08:21

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von borussenmario » 14.05.2022 10:35

Isjagut hat geschrieben: 14.05.2022 09:56 Aber auch hier muss man das wohl beiden Seiten vorwerfen.
Klar, aber derjenige, der damit ja offensichtlich große Probleme hatte, war Ginter, dann spricht man das doch bei denen an, die sowas entscheiden oder entschieden haben.

Das mit den Beratern mag durchaus sein in Sachen Vertragsinhalte, aber seine persönliche Situation im Verein kann er wie jeder andere mit dem Arbeitgeber besprechen, das ist doch wohl selbstverständlich.

Siehe auch den Beitrag von Danny10, so sehe ich das auch.
Benutzeravatar
raute56
Beiträge: 16820
Registriert: 15.03.2009 21:12
Wohnort: Die Welt gesehen: Selfkant, Nordeifel, Voreifel :)

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von raute56 » 14.05.2022 10:39

Ich auch.
Heidenheimer
Beiträge: 6305
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Heidenheimer » 14.05.2022 10:52

Sehe ich genauso wie danny. Es isz nichtAufgabe des Vereins da immer wieder zu filtern ob ein Angestellter des Klubs irgendwo ein wehwehchen fühlt.
Zudem, wie geschrieben gehe ich stark davon aus, dass der informelle Austausch zwischen Berater und Verein immer da gewesen ist. Vielleicht lag es auch daran, dass Berater und Matze nicht genügend (spezifisch) darüber kommuniziert haben.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
Beiträge: 4267
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von {BlacKHawk} » 14.05.2022 11:04

Wenn sich Ginter als kommender Kapitän sieht, als ein Führungsspieler und somit Sprachrohr der Mannschaft, hat er in meinen Augen auch die Pflicht sich entsprechend zu informieren.
Isjagut
Beiträge: 1175
Registriert: 15.12.2020 20:45

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Isjagut » 14.05.2022 11:22

Das kann man so sehen. Aber dennoch würde ich, gerade von Eberl, auch erwarten, dass er sich bei so einem radikalen Kurswechsel direkt an den Spieler wendet.
Leider muss man wohl auch davon ausgehen, dass wenn sich diese Geschichte jetzt mit den Protagonisten Virkus und Sommer abgespielt hätte, würde das Urteil hier bei vielen sicher ganz anders ausfallen. Dieses „der Verein muss gar nichts, soll der Spieler doch kommen“ halte ich für eine sehr subjektive, personengebundene Wahrnehmung.
Benutzeravatar
VFLmoney
Beiträge: 7238
Registriert: 13.12.2008 15:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von VFLmoney » 14.05.2022 11:42

Seattle Slew hat geschrieben: 13.05.2022 23:39 Erst recht, wenn der Verein mit einem notwendigen gewinnbringenden Verkauf planen möchte.
Mal ein konkretes Beispiel, in Bremen gab´s mal den Fall Mertesacker.
Der wäre seinerzeit gern in Bremen geblieben, allerdings stand Werder finanziell das Wasser bis zum Hals, er musste verkauft werden.
Soweit sind wir noch lange nicht.

Das der ablösefreie Abgang eines Spielers nicht zum Wohl des Vereins ist, sollte Ginter wissen.
Ebenso, wie lange sein Vertrag läuft, das Thema ist seit einem Jahr in der Schwebe.
Insbesondere, wenn Ginter weiterhin für Borussia hätte spielen wollen, wäre es doch naheliegend gewesen, die eigene Zukunft zu klären.
Vor einem Jahr hat Schippers ein Minus von € 16,8 Mio. verkünden müssen, auch das sollte Ginter bemerkt haben.
Da sollten Spieler wie Ginter ihre Verantwortung als Führungspersonen wahrnehmen und den Schritt mehr machen, um aus der Spirale rauszukommen.
In dem Zeitraum war das aber nur bei Yann Sommer erkennbar, der sich offenbar ausreichend motivieren konnte, um konstante Leistungen zu erbringen.
Anstelle von Eberl hätte ich mir da jeden einzelnen Kandidaten zum Gespräch geholt, um an deren Verantwortung zu appellieren.
Das Erreichen der EL oder gar CL hätte den Verlust deutlich gemindert bzw. ausgeglichen, stattdessen wurde der Schaden ständig größer.
Wo war Ginter in der Phase ?
Offenbar dort, wo z. B. auch Neuhaus unterwegs war......im TEAM.
Toll ein Anderer macht´s......
Die Fehler vom Rosenkavalier und dem aktuellen Trainer sind eine Seite der Medaille, auf der anderen Seite stehen einige Spieler.
Auch er gehört zu den Mastern of Desaster, bei Flick steht er inzwischen doch auch im Abseits.

Teil der Lösung wird er nicht sein, er seilt sich ja nun ab......und Tschüss Matze.Bild
Heidenheimer
Beiträge: 6305
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Heidenheimer » 14.05.2022 11:54

Zudem gibt es ja auch ein Pendant von einem Spieler der gewillt war zu wechseln im Winter. Viele werden sich daran ommer noch erinnerte als er in einem Interview klar betonte: Ich wechsle jetzt im Winter, da kriegt der Verein noch ein paar Euros (sinngemäss). Wäre matze auch freigestanden.
Geht da gern vergessen, dass es immer irgendwie noch einen Plan B gibt.

https://www.fussballeuropa.com/news/juv ... ed-2022-02
Hans Klinkhammer
Beiträge: 1502
Registriert: 21.05.2005 20:19

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Hans Klinkhammer » 14.05.2022 12:23

Na ja, ich sehe da von Zakaria nun nicht so eine Heldentat in seinem Wechsel. Hat er eigentlich auch erzählt, wieviel Kohle er bei Juve mehr als bei uns einstreicht?
Zuletzt geändert von Hans Klinkhammer am 14.05.2022 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Butsche
Beiträge: 6622
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Butsche » 14.05.2022 12:31

Vielleicht ging es Zakaria vornehmlich gar nicht ums Geld sondern in erster Linie darum eine neue Sprache und Kultur kennenzulernen. :animrgreen:
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 14.05.2022 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Isjagut
Beiträge: 1175
Registriert: 15.12.2020 20:45

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Isjagut » 14.05.2022 12:38

Im Winter nach Newcastle oder im Sommer nach Freiburg waren bei Ginter wohl eher die Optionen. Er hat das auch recht ausführlich in dem Podcast erklärt, für alle die sich das vielleicht mal anhören wollen, bevor sie hier so einen Blödsinn verbreiten.
Hans Klinkhammer
Beiträge: 1502
Registriert: 21.05.2005 20:19

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Hans Klinkhammer » 14.05.2022 12:43

Butsche hat geschrieben: 14.05.2022 12:31 Vielleicht ging es Zakaria vornehmlich gar nicht ums Geld sondern in erster Linie darum eine neue Sprache und Kultur kennenzulernen. :animrgreen:
Ich wollte es nicht sagen ! :?:
kira_moos
Beiträge: 503
Registriert: 09.02.2011 07:40

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von kira_moos » 14.05.2022 14:30

Pepe1303 hat geschrieben: 12.05.2022 14:12 Ginter wechselt nach Freiburg und nicht nach England...
Bin mir sicher, dass er auch dort irgendwo untergekommen wäre und ein vielfaches von dem bekommen würde was er jetzt in Freiburg kriegt.

Ich denke, wir wollten nicht verlängern und Ginter wäre gerne geblieben fühlte sich aber nicht Wert geschätzt. Ich kanns verstehen. Das er diese Saison extrem schwach war steht auf einem anderen Blatt.
wo er noch über längere zeiträume gute leistungen gezeigt hat, wäre er sicher auch bei einem top klub in europa untergekommen. die zeit der anhaltend guten leistungen ist aber schon lange vorbei und somit auch das interesse der top klubs. für mich hat er sich leider verzockt und um nicht so ganz im regen zustehen, gabs " nur" noch freiburg.
Heidenheimer
Beiträge: 6305
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Heidenheimer » 14.05.2022 14:53

Butsche, bei Zak gehts nur um die Kultur :mrgreen: Französisch sprechend aufgewachsen, Deutsche Schweiz, dann Deutschland. Logisch, dass da jetzt Italien folgt :winker: Denke, Matze informiert sich da lieber mehr übers Internet.
Benutzeravatar
Volker Danner
Beiträge: 31098
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Volker Danner » 14.05.2022 17:12

Und tschüß..
Benutzeravatar
BurningSoul
Beiträge: 9944
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von BurningSoul » 14.05.2022 17:36

Danke für die ersten vier Jahre. Viel Erfolg in Freiburg.
Benutzeravatar
Nocturne652
Beiträge: 11900
Registriert: 24.12.2004 19:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Nocturne652 » 14.05.2022 17:52

Danke für alles, Matze, und viel Erfolg in Freiburg. Wirst mir in positiver Erinnerung bleiben. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Quincy 2.0
Beiträge: 9605
Registriert: 19.03.2017 16:26

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von Quincy 2.0 » 14.05.2022 17:58

Danke für 4 sehr gute Jahre, viel Erfolg und Spaß in Freiburg.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 18321
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von fussballfreund2 » 14.05.2022 18:03

Nocturne652 hat geschrieben: 14.05.2022 17:52 Wirst mir in positiver Erinnerung bleiben. :daumenhoch:
Das kann ich so nicht bestätigen.
Wünsche trotzdem alles Gute!
Benutzeravatar
nicklos
Beiträge: 33938
Registriert: 14.05.2004 17:07

Re: Matthias Ginter [28]

Beitrag von nicklos » 14.05.2022 18:06

Alles Gute. Das gebietet der Anstand.

Leider hat es sehr negativ geendet. Da muss man nichts beschönigen.
Gesperrt