Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Verstärkungen für oder Abgänge von Borussia: Gerüchte, Meldungen, Sensationen - hier darf spekuliert werden.
Antworten
Benutzeravatar
dedi
Beiträge: 43168
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von dedi » 05.09.2021 20:54

Hier sollte Pause bis Dezember sein!
Weisweilerrose
Beiträge: 801
Registriert: 26.12.2020 01:12

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von Weisweilerrose » 05.09.2021 23:15

Adeyemi wäre ein guter Fang. :daumenhoch:
Benutzeravatar
DaMarcus
Beiträge: 8585
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von DaMarcus » 06.09.2021 08:09

19 Jahre, Nationalspieler, Vertrag bis 2024, 6 Tore aus 6 Ligaspielen. Natürlich wäre das ein guter Fang. Für Borussia Mönchengladbach ist er aber spätestens mit dem Einsatz gestern unbezahlbar. Borussia muss solche Talente finden, bevor sie durchstarten.
Fohlenecho5269
Beiträge: 4086
Registriert: 01.07.2012 12:22

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von Fohlenecho5269 » 06.09.2021 15:26

Mal was anderes: Moukoko 2.0

https://www.gladbachlive.de/news/yvandr ... koko-73035

Haben wir mit Yvandro Berges Sanches nicht nur den kommenden Nationalspieler von Luxemburg sondern auch einen weiteren Nachfolger von Lars Stindl bereits unter Vertrag.

Mit Fanana Quizera hatten wir gedacht das er Nachfolger von Raffael werden könnte. Trotz aller Vorschusslorbeeren konnte er sich aber zuletzt leider nicht mehr weiter entwickeln. Der aufnehmende Club in Portugal hat nicht nur eine Leihe sondern auch eine Kaufoption ausgehandelt.

Für die Zukunft haben wir im OM einerseits Stindl und später andererseits Wolf, Benes, Müsel und Sanches bereits unter Vertrag.
rockkeks
Beiträge: 475
Registriert: 03.03.2003 15:24
Wohnort: Oberhausen NRW

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von rockkeks » 07.09.2021 10:30

ich will nicht den stab jetzt schon über wolf brechen aber nachfolger von stindl ? da muss schon ein bisschen (viel) mehr kommen . benes hat es , bei allen guten anlagen , auch noch nicht geschafft sich bei einem der letzten trainer durchzusetzen . müsel ? ja sicher . was der junge borges kann - keene ahnung .
das sie alle stindls position spielen können macht sie noch lange nicht zu potenziellen nachfolgern . in anbetracht dessen das lars auch schon 33 ist und im grunde auch nicht ganz unanfällig für blessuren jeglicher art , sollte genau da schnellst möglich angesetzt werden .
naja bei der mittelstürmerposition hab ich auch gedacht es wird "angesetzt“ - war ja auch nix :nein:
spawn888
Beiträge: 6544
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von spawn888 » 08.09.2021 10:26

ich sehe das gesamte Transfergelage als nicht so schlimm an. Der aktuelle Torfabrik-Artikel geht ja auch sehr kritisch auf den Verbleib aller gehandelten Stammkräfte (Hofmann, Ginter, Thuram, Plea, Zakaria, Neuhaus) ein.
Ich persönlich würde wetten, dass Hütter über den Verbleib dieser Spieler ausnahmslos froh ist. Hütter hat sich für Borussia entschieden, weil er um genau diesen Kader wusste. Weil er diesen Kader für stärker hielt als er in Frankfurt war. Sicherlich auch, weil er ahnte, dass in Frankfurt Leistungsträger abspringen werden/wollen. und mit SIcherheit hatte er auch damit gerechnet, dass der ein oder andere (mit Sicherheit Zakaria) den Verein noch verlassen könnte.

Nun sind zum 2. Mal in Folge alle an Bord geblieben. Mit Scally, Kone und Netz gab es durchaus Ergänzungen einer jugendlichen und unbekümmerten Art. Hütter wird sich zutrauen, aus dem aktuellen Kader wieder das Maximum rauszuholen. In Frankfurt hat es eine ganze Weile gedauert, bis Hütter so richtig zeigte, was sein Fußball ist. Dann gings aber so richtig los.

Des Weiteren denke ich, bei der aktuellen Lage vieler Vereine, dass auch im Winter oder im Sommer wenige Vereine horrende Gehälter bezahlen werden und somit ein Zakaria oder Ginter weiter auch in Borussia eine gute Option sehen werden. Die ganz ganz großen Gehälter bekommen sie nur bei den ganz großen Vereinen und ob die wirklich an den beiden interessiert sind, wer weiß das schon. Wenn ja, dann würde es bedeuten, dass Zakaria z.B. wieder die Leistungen von vor 2 Jahren zeigt. Wenn er das wieder auf den Platz bekommt, dann spielen wir nächstes Jahr aber vermutlich auch mindestens wieder EL eher CL. Vielleicht geht er dann ablösefrei, aber dann hat er uns dennoch beim Erreichen der Ziele geholfen. Hängen lassen wird sich von all den genannten Spielern freilich niemand!
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 9196
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von tommy 64 » 10.09.2021 16:42

https://www.gladbachlive.de/news/gladba ... sten-73521


Äh wie bitte? Den hätte sich ja sogar fast jeder Zweitligaverein für das Handgeld leisten können. Also so langsam mache ich mir aber ernsthafte Sorgen um unsere Borussia. :nein:
uli1234
Beiträge: 17406
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von uli1234 » 10.09.2021 16:59

tommy, wir haben sehr viel geld ausgelegt, aber im gegenzug außer die blume und lang keine transfereinnahmen verbucht. wolf, kone, netz und hütter, das sind knapp 30 mille, und wenn nix mehr da ist, ist nix mehr da, dann gibbet toast mit marmelade.
Benutzeravatar
tommy 64
Beiträge: 9196
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von tommy 64 » 10.09.2021 18:59

Das stimmt alles so wie du es sagst Uli, aber Sorgen macht mir das trotzdem. Weil es werden ja auch kaum weiterhin Gewinne und Einnahmen verbucht werden können. Die 20 oder 25000 Zuschauer die wieder erlaubt sind machen den Kohl nicht fett. Die meisten davon werden eh Dauerkarteninhaber sein.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 16055
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von fussballfreund2 » 10.09.2021 19:56

Ginter u. Zakaria sollten zwingend ihre Verträge verlängern. Tun sie es nicht, zeigen sie m.M. nach ganz klar, was ihnen Borussia bedeutet. Auch wenn sie es nicht müssen wäre es, sollten sie es nicht tun, in der jetzigen Situation ein Tritt in den Hintern für den Verein. Die beiden wissen genau, dass sie Borussia damit finanziell extrem schaden.
Wie gesagt: auch wenn sie nicht dazu verpflichtet sind wäre es schon extrem mies, sollten sie nicht verlängern

:schildmeinung:
Benutzeravatar
Borusse 61
Beiträge: 35126
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von Borusse 61 » 10.09.2021 20:16

fussballfreund2 hat geschrieben: 10.09.2021 19:56 Die beiden wissen genau, dass sie Borussia damit finanziell extrem schaden.

Meine Herren, da haust du aber einen raus. :shock:
NiedersachsenFohlen
Beiträge: 834
Registriert: 03.05.2013 22:29

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von NiedersachsenFohlen » 10.09.2021 20:21

fussballfreund2 hat geschrieben: 10.09.2021 19:56 Ginter u. Zakaria sollten zwingend ihre Verträge verlängern. Tun sie es nicht, zeigen sie m.M. nach ganz klar, was ihnen Borussia bedeutet. Auch wenn sie es nicht müssen wäre es, sollten sie es nicht tun, in der jetzigen Situation ein Tritt in den Hintern für den Verein. Die beiden wissen genau, dass sie Borussia damit finanziell extrem schaden.
Wie gesagt: auch wenn sie nicht dazu verpflichtet sind wäre es schon extrem mies, sollten sie nicht verlängern

:schildmeinung:
Deine Meinung ist auch meine Meinung. Aber: Bei einem ablösefreien Wechsel könnten die beiden doch ein fettes Handgeld einstreichen, oder? Dann rate mal, was den beiden näher liegt, das eigene Portemonnaie oder unsere Borussia. Das ist völlig wertfrei gemeint, so ist halt das Business. Ich fände es aber super, wenn Eberl das dennoch hinkriegenden würde, das wäre ein echtes Zeichen.
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 16055
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von fussballfreund2 » 10.09.2021 20:24

Borusse 61 hat geschrieben: 10.09.2021 20:16 Meine Herren, da haust du aber einen raus. :shock:
Sorry, aber so sehe ich das
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 11739
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von Nothern_Alex » 10.09.2021 20:41

Sind doch alles gute Vorschläge hier:
Wir sollten die Champions League erreichen, um finanziell besser aufgestellt zu sein.
Ginter und Zakaria sollten trotz der millionenschweren Alternativen bei uns verlängern.
Wundert mich, dass noch kein Lottogewinn vorgeschlagen wurde.
Vielleicht sollte man den Thread in „Wünsch Dir was für Borussia“ umbenennen.
Mikael2
Beiträge: 8062
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von Mikael2 » 11.09.2021 00:10

Das Wolkenkuckuksheim ist noch nicht ausgestorben.
effe borusse
Beiträge: 785
Registriert: 28.11.2012 15:04

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von effe borusse » 11.09.2021 08:27

tommy 64 hat geschrieben: 10.09.2021 18:59 Das stimmt alles so wie du es sagst Uli, aber Sorgen macht mir das trotzdem. Weil es werden ja auch kaum weiterhin Gewinne und Einnahmen verbucht werden können. Die 20 oder 25000 Zuschauer die wieder erlaubt sind machen den Kohl nicht fett. Die meisten davon werden eh Dauerkarteninhaber sein.
Und dann werden uns auch noch Ginter und Zakaria ablösefrei verlassen 😪 was einem minus von gut 70 Millionen gleich kommt. Es wird für uns nicht einfacher werden. Eberls gute Arbeit über Jahre ist durch Corona gestoppt worden.😤
Benutzeravatar
BMG1994
Beiträge: 1142
Registriert: 07.01.2010 14:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von BMG1994 » 11.09.2021 09:19

Ein Minus von 70 Millionen? Nur weil jemand Ablösefrei geht, ist das noch lange kein Minus.
Was hier manchmal erzählt wird, glaubt einem ja keiner..
Benutzeravatar
fussballfreund2
Beiträge: 16055
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: das Haus mit der Raute

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von fussballfreund2 » 11.09.2021 09:21

Nothern_Alex hat geschrieben: 10.09.2021 20:41 Sind doch alles gute Vorschläge hier:
Ginter und Zakaria sollten trotz der millionenschweren Alternativen bei uns verlängern.
Vielleicht sollte man den Thread in „Wünsch Dir was für Borussia“ umbenennen.
Soso. Millionenschwere Alternativen...wo waren die denn in der Transferperiode? Sind doch beide noch hier, oder nicht?
Zakaria hat sich wohl leicht selbst überschätzt. Kein echtes Angebot obwohl er schon so lange verkündet hat, dass er wechseln möchte. :oops: Oops
Ginter verpasst keine Gelegenheit zu sagen, dass er sich hier wohlfühlt und Borussia ein toller Verein ist. Wartet aber gleichzeitig darauf, dass er ein besseres Angebot bekommt um wechseln zu können. Dass Borussia ihm das nicht bieten kann, weiß er schon lange. Geht also nur um Kohle. Immer mehr, immer mehr, immer mehr...Können sie ja machen. Ist ja nicht verboten.
Aber dann sollen sie sich ihre bescheuerten Sätze über den ach so tollen Verein mit den ach so tollen Fans, von denen sich die meisten den Stadionbesuch hart erarbeiten müssen, einfach sparen. Da sind die Spieler letztlich alle gleich. Egal wie sympathisch sie rüberkommen wollen. Beim Geld hört eben alles auf. Die, die viel haben wollen noch mehr. Kann man gut finden oder nicht. Ich find's zum K.o.t.zen
uli1234
Beiträge: 17406
Registriert: 03.06.2009 21:17

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von uli1234 » 11.09.2021 10:15

sorry fußballfreund...ich sehe das mit ginter etwas anders, der ist schon sehr bodenständig und geerdet, wenn er hätte wechseln wollen, bin ich mir sicher, dass er da auch was passendes gefunden hätte. Zakaria hat klar geäußert, wechseln zu wollen.

Und verlust durch ablösefreien wechsel? nö, denn rein wirtschaftlich sind die ablösen abgeschrieben. wir haben uns mit den beiden mehrfach für europa qualifiziert, auch für die abstellungen bekommen wir geld. uns entgehen transfereinnahmen, sollten beide abslösefrei wechseln, aber verlieren tun wir nur sportlich etwas, denn adäquat ersetzt bekommt man beide spieler natürlich nicht.

und ja, kommendes jahr werden die verluste dementprechend höher ausfallen, da uns die einnahmen aus europa fehlen. im gegenzug jedoch dürfen wir das stadion wieder halbvoll machen, was gegenüber der vorsaison ein riesen schritt nach vorne ist. und auch, wenn dies "nur" dauerkartenbesitzer sein sollten ( was nicht so ist ), haben wir die einahmen ja trotzdem. verluste wird jeder verein hinnhemen müssen. vielleicht kam corona für den fußball auch genau zur richtigen zeit, damit diese irrsinnigen summen an gehältern und ablösen mal ein ende haben. dann wird es vielleicht international schwieriger, weil die vereine mit verkauften seelen halt alles gewinnen werden, aber das haben sie ja vor corona auch schon.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
Beiträge: 11739
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Transferpolitik/Transfervorschläge 2021/22

Beitrag von Nothern_Alex » 11.09.2021 10:40

fussballfreund2 hat geschrieben: 11.09.2021 09:21 Soso. Millionenschwere Alternativen...wo waren die denn in der Transferperiode? Sind doch beide noch hier, oder nicht?
Bei Zakaria und Ginter ist der Vertrag nach der Saison zu Ende.
Das heißt, sie können einen neuen Vertrag frei aushandeln. Das kann auch eine Einmalzahlung (auch bekannt als Handgeld) beinhalten. Im Falle von Ginter und Zakaria dürfte die Summe im siebenstelligen Bereich liegen.
Das hat überhaupt nichts damit zu tun, dass diese Spieler nicht Teil eines Transfers waren. Dein Gedanke, sie sind in dieser Transferperiode nicht gewechselt also will sie niemand haben also können sie auch bei Borussia bleiben, kann ich nicht nachvollziehen.
Nur weil Dein Idealismus Dich auf eine Millionenzahlung verzichten lässt, heißt das noch lange nicht, dass im Speziellen Ginter und Zakaria und im Allgemeinen jeder so reagieren würde. Ehrlich gesagt, ich befürchte, dass Du mit dieser Einstellung ziemlich alleine da stehst.
Antworten